Mein Bewertungssystem

Vielleicht habt ihr euch schon einmal meine Rezensionen angeschaut und festgestellt, dass zum Schluss kleine ausgemalte und unausgemalte Wölfe zu finden sind. Dies sind meine kleinen Bewertungswölfchen. Doch wie bewerte ich eigentlich ? Dies möchte ich euch hier erzählen.



 

5/5 Bewertungswölfchen

Eine absolute Lesenempfehlung! Das Buch hat mich emotinal berührt und/oder mitgerissen bzw. gefesselt. Kein normales 0815 – Buch, sondern etwas Besonderes. Definitiv ein Reread wert!

4/5 Bewertungswölfchen

Ein tolles Buch, mit Höhen und Tiefen, jedoch nicht perfekt. Trotzdem ist es eine Leseempfehlung von mir an euch.

3/5 Bewertungswölfchen

Ein Buch mit einigen Schwächen, welches sich als Geschichte für zwischendurch ganz gut eignet.

2/5 Bewertungswölfchen

Die Handlung bzw. Grundidee hatte gute Ansätze, jedoch eine Vielzahl an ungeklärten und/oder unverständlichen Situationen. Obwohl das Buch definitiv noch ausbaufähig ist habe ich mich dazu überwunden es zu lesen.

1/5 Bewertungswölfchen

Oh nein! Das Buch war für mich der absolute Reinfall. Es war entweder langweilig, unverständlich, nervig oder viel zu vorhersehbar! Vielleicht habe ich das Buch sogar abgebrochen.



Habt ihr eine Art Bewertungssystem ? Wie sieht euer System aus ?

Advertisements

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste“ – Heinrich Heine

%d Bloggern gefällt das: