Stolz und Vorurteil – Rezension

Allgemeines

Titel: Stolz und Vorurteil
Autorin: Jane Austen
Verlag: Penguin Verlag München
Buchlänge: 640 Seiten
ISBN: 9783328101666
Preis: 10,00 €

Über die Autorin

Jane Austen (1775-1817) wurde in Steventon, Hampshire, geboren und wuchs im elterlichen Pfarrhaus auf. Nach Meinung ihres Bruders führte sie „ein ereignisloses Leben“. Sie heiratete nie. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren wohl kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie und Satire entlarvte. Psychologisches Feingefühl und eine lebendige Sprache machen ihre scheinbar konventionellen Liebesgeschichten zu einer spannenden Lektüre. Vor einigen Jahren wurde Jane Austen auch vom Kino wiederentdeckt: Sinn und Sinnlichkeit mit Emma Thompson und Kate Winslet gewann 1996 den Golden Globe als bester Film des Jahres und den Oscar für das beste Drehbuch; Stolz und Vorurteil mit Keira Knightley war 2006 für vier Oscars nominiert. (Quelle)

Klappentext

Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Land, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat sie die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt Elizabeth hartnäckig ihrem eigenen Urteil … (Quelle)

Meine Meinung

‚Stolz und Vorurteil‘, ein Titel den jeder Bücherliebhaber mit Sicherheit schon mal irgendwo gehört hat. Es ist ein zeitloser Klassiker, der nun auch mich begeistern konnte.

Zugegeben, ich habe von Jane Austen noch nie ein Buch gelesen. Doch nachdem ich durch die vorgeschlagenen Bücher beim Bloggerportal stöberte und dort dieses wunderschöne Cover entdeckt habe, musste dieses Buch bei mir einziehen. Dafür ein herzliches Dankeschön an das Bloggerportal und dem Penguin Verlag.

Als ich das Buch nach meiner Italien Reise in den Händen halten durfte, bekam ich erstmal einen Schrecken. Über 600 Seiten – Ich dachte daran würde ich mindestens einen Monat zu lesen haben. Doch falsch gedacht!

Natürlich ist das Buch vom Sprachstil anders als die heutigen, jedoch konnte ich mich sehr schnell daran gewöhnen, so ließ sich das Werk innerhalb von zwei Tagen durchlesen. Jane Austen schaffte es mich wortwörtlich zu verzaubern!

Jeder einzelne Charakter unterschied sich vom anderen. Es wurde innerhalb des Klassikers eine breite Schicht an Persönlichkeiten mitgeliefert, die jedoch eins meist gemeinsam haben – ihren Stolz und ihre Vorurteile. Einzelne Charaktere konnten mich wirklich schnell zur Weißglut treiben, was aber vor allem daran lag, dass ich Dinge, die damals selbstverständlich waren, nicht vollends nachvollziehen konnte. Elizabeth war jedoch eine Persönlichkeit, welche ich in mein Herz schloss. Durch ihre wunderbare, offene und direkte Art wirkte sie sympathisch auf mich.

Zur Handlung kann ich nur sagen, dass sie sehr durchwachsen war. Ab und zu zog es sich in die Länge, dann wurde es spannender, danach jedoch nahm die Spannung wieder ab und zum Ende hin ging es nochmal bergauf. Auch das Thema Stolz und Vorurteile wurde sehr gut aufgegriffen, denn man bekommt vor Augen geführt, wie sehr diese zwei Sachen die persönliche Meinung und das Bild einer anderen Person doch trügen können. Da dies auch heute, in unserer Welt, noch so ist, bleibt dieser Klassiker definitiv zeitlos.

Mein Fazit

‚Stolz und Vorurteil‘ von Jane Austen ist ein Klassiker den man gelesen haben muss! Sprachlich und inhaltlich bekommt man sehr viel geboten. Viele der angesprochenen Themen kann man in seinem eigenen Leben irgendwo unterbringen, sodass es auch sehr zum Nachdenken anregt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s